Die Fibonacci Roulette Strategie

Posted by
Das Fibonacci System ist eine Spielstrategie beim Roulette, die auf Vorsicht setzt – zumindest in der Theorie. Eine Garantie, zu gewinnen, gibt es natürlich auch bei dieser Methode nicht. Das sollte man beachten, vor allem, wenn man um echtes Geld spielt.

Die Strategie ist nach dem italienischen Mathematiker Leonardo Fibonacci benannt und basiert auf einer Stufenformel. Diese sorgt dafür, dass bei einer Pechsträhne die Verluste nicht zu hoch ausfallen.

Doch die Formel ist nicht unfehlbar, auch wenn sie auf den ersten Blick effektiv erscheint.

Die Fibonacci Spirale beim Roulette

Das müssen Sie über die Fibonacci Strategie wissen

Ziel des Fibonacci Systems beim Roulette ist es, die bei einer Pechsträhne verlorenen Einsätze möglichst zurückzugewinnen. Dafür platzieren die Spieler ihre Wetten nach der Fibonacci-Folge. Das kann durchaus funktionieren. Doch viele Profis sind sich einig, dass Leonardos System nicht die beste Methode ist, um am Roulettetisch abzuräumen.

Besser funktioniert das Paroli System. Unter den effektivsten Gewinnstrategien steht diese auf dem ersten Platz. Manche Spieler setzen auch auf die Martingale. Dieses System kann auch sehr profitables sein, zumindest in der Theorie.

Leonardo Fibonacci

Erfinder der Fibonacci Folge ist der weltbekannte italienische Mathematiker Leonardo Fibonacci aus dem 12. Jahrhundert.

Und so funktioniert das Fibonacci System: Jede Zahl in der Folge wird mit der vorangegangenen Zahl addiert. Die Summe, die sich daraus ergibt, wird wiederum mit der vorigen Zahl zusammengelegt. Die Formel beginnt mit der Zahl 1 und schreitet exponentiell fort.

Doch Achtung: Auch wenn viele Roulette Fans auf das Fibonacci System vertrauen, gibt es keine Garantie dafür, die Bank zu schlagen. Wäre das der Fall, hätten die Casinos das System des Mathematikers an den Spieltischen längst verboten.

Der Mathematiker Leonardo Fibonacci

Goldener Schnitt und Spirale

Die Fibonacci Folge basiert auf dem Goldenen Schnitt 1,61803398875 und ist von der Spirale des Pythagoras inspiriert, die auch Wurzelschnecke genannt wird.

Für viele ist der Goldenen Schnitt die „göttliche Proportion“. In der Mathematik, doch auch in der Architektur und der Kunst taucht der Goldene Schnitt immer wieder auf, denn er bildetet ein ideales Verhältnis der einzelnen Elemente.

Die Fibonacci Folge

Bei der Fibonacci Folge ergibt sich jede neue Zahl aus der Summe der beiden vorangehenden Zahlen. So sieht der Anfang der Fibonacci Sequenz aus:

1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, 377, 610, 987

Beim Roulette wird die Fibonacci Strategie in der Regel bei zehn aufeinanderfolgenden Wetten angewandt. Das Besondere an diesem System: Man kann nur zehn Wetten in Folge verlieren, so wird der Verlust begrenzt.

Auch wenn es unmöglich scheint, beim Roulette zehnmal hintereinander falsch zu liegen, kommt es tatsächlich vor. Mit der Fibonacci Spirale ist es unmöglich, mehr als zehn Einsätze hintereinander zu verlieren, da es an den Spieltischen Einsatzlimits gibt.

Unser Tipp für vorsichtige Spieler

Wenn Sie kein hohes Risiko eingehen wollen, müssen Sie bei diesem System nicht alle zehn Züge spielen. Weniger ist manchmal mehr. So können Sie vermeiden, durch einen unglücklichen Zufall bankrott zu gehen.

Am besten platzieren Sie mit dem Fibonacci System maximal fünf Wetten hintereinander. Wenn Sie fünf Mal hintereinander falsch liegen, können Sie einfach wieder von vorne beginnen. So vermeiden Sie, am Spieltisch zu große Geldbeträge zu setzen – und schlimmstenfalls mit leeren Taschen nach Hause zu gehen.

Budget und Grundeinsatz

Um das Fibonacci System beim Roulette anzuwenden, müssen Sie sich zuerst für einen Grundeinsatz entscheiden. Starten Sie z.B. mit einem Chip im Wert von 10 Euro. Sie sind neu am Roulettetisch oder haben noch nie eine Wettstrategie ausprobiert? Unser Tipp: Üben Sie mit einem Demo Spiel, bis Sie den Dreh raus haben!

Bei den Online Casinos, die wir in unserem Roulette School Guide vorstellen, können Sie spielen, ohne einen einzigen Cent einzusetzen. Alle Casinoseiten, die wir empfehlen, bieten kostenlose Roulette Spiele an. So bekommen Sie am besten ein Gefühl für das Spiel oder die Strategie, die Sie anwenden wollen.

Wie funktioniert das Fibonacci-System?

Beim Fibonacci System wird auf einfache Außenwetten getippt. Man setzt auf ungerade/gerade, schwarz/rot oder auf eine Hälfte des Spielfelds, sprich auf die Zahlen 1-18 oder 19-36. Die Gewinnchancen sind bei diesen Wetten fast 50/50.

Für Innenwetten ist die Fibonacci Methode nicht geeignet. Das wäre ein typischer Anfängerfehler. Denn bei einer Wette auf eine einzelne Zahl sind die Gewinnchancen hier fast gleich Null.

Die Zahlen der Fibonacci Folge bestimmen, wie viel Sie bei jeder Runde setzen. In der ersten Runde kommt der Grundbetrag auf den Tisch. Wenn Sie verlieren, erhöhen Sie Ihren Einsatz in der nächsten Runde entsprechend der Zahlenfolge. Gewinnen Sie, startet die Zahlenfolge von vorn. Sie setzen dann wieder nur den Grundbetrag.

Verluste und Gewinne

Wenn Sie die erste Wette gewinnen, kommt in der nächsten Runde wieder der Grundeinsatz auf den Tisch – das Spiel beginnt von vorn. Gewinnen Sie bei der zweiten oder dritten Wette, werden vorherige Verluste zu 100% ausgeglichen. Ab der vierten Wette kann es passieren, dass Sie ins Minus gehen. Das bedeutet aber nicht, dass die Strategie nicht effizient ist. Im Gegenteil: Das Fibonacci System begrenzt die Höhe der möglichen Verluste. Das hat den Vorteil, dass Ihr Risiko kalkulierbar bleibt.

Beispiel: 10 Wetten in Folge

Unten sehen Sie eine Tabelle mit Wetten nach dem Fibonacci System. Unser Beispiel spielt das Worst-Case-Szenario durch: 10 verlorene Wetten in Folge. Bei jedem Schritt haben wir auch den möglichen Zwischengewinn aufgeführt – so sehen Sie gleichzeitig, was die Wetten Ihnen im besten Fall einbringen.

# Einsatz Verlust Guthaben bei Gewinn
1. 1 1 1
2. 1 2 0
3. 2 4 0
4. 3 7 -1
5. 5 12 -2
6. 8 20 -4
7. 13 33 -7
8. 21 54 -12
9. 34 88 -20
10. 55 143 -33
In unserem Bespiel ist der Grundeinsatz = 1.
Die addierten Verluste sind in der mittleren Spalte notiert.
Die rechten Spalte zeigt auf, was passiert, wenn die jeweilige Wette gewonnen wird.

Schauen wir uns den Extremfall an: Bei 10 verlorenen Wetten in Folge verlieren Sie das 143-fache Ihres Grundeinsatzes. Doch schon ab der 4. Wette ist Ihr Budget im Minus, auch wenn Sie richtig tippen! Kurz gesagt: Das Fibonacci System ist nur bei den ersten drei Wetten effektiv. Alles hängt von der ersten Wette ab: Gewinnen Sie, ist alles in Ordnung. In der nächsten Runde setzen Sie dann wieder nur den Grundbetrag. Verlieren Sie die erste Wette, ist das kein Drama. Ein Gewinn bei der zweiten oder dritten Wette gleicht Ihr Budget zu 100% aus.

Nachteile der Strategie

Die Fibonacci Strategie kann für vorsichtige Spieler durchaus interessant sein. Besonders aufregend ist diese Methode aber nicht. Und natürlich liefert auch dieses System keine Garantie dafür, dass Sie als Sieger vom Roulettetisch aufstehen. Wie bei allen Gewinnstrategien beim Roulette besteht auch hier die Gefahr, dass Sie Geld verlieren.

Egal, welche Gewinnstrategie Sie anwenden, der Bankvorteil bleibt bestehen. Doch es gibt einen Trick, um Ihre Verluste zu begrenzen. Setzen Sie sich ein Limit! Spielen Sie bei der Fibonacci Strategie nur eine bestimmte Anzahl von Züge. Sie könnten sich dafür entscheiden, maximal 3x in Folge zu verlieren. So verhindern Sie, dass Ihr Budget zu stark ins Minus rutscht. Ein weiterer Tipp: Steigen Sie aus, sobald Sie mehrmals hintereinander richtig lagen. So bleiben Sie im Plus und laufen nicht Gefahr, hohe Summen zu verspielen.

Online Casinos – unsere Empfehlung

Um das Fibonacci System ausprobieren, müssen Sie nicht einmal das Haus verlassen. Im Netz gibt es zahlreiche Online Casinos, die Roulette Spiele anbieten. Unter den Websites sind auch viele seriöse Anbieter. Unser Team hat einige von Ihnen auf Herz und Nieren geprüft und eine Auswahl der besten und seriösesten Echtgeld Casinos im Netz zusammengestellt.

Alle Online Casinos in unserer Liste bieten Roulette Spiele mit 36 Zahlen an. Doch Achtung, es gibt mindestens zwei Versionen des Spiels: das Rad mit einer Null und das Rad mit zwei Nullen.

Die Roulette Varianten

Das Rad mit einer Null ist als europäisches Roulette bekannt. Hier ist die Gewinnwahrscheinlichkeit am höhsten. Spieler aus Österreich lieben diese Variante mit dem French Touch – denn das europäische Roulette stammt ursprünglich aus Frankreich.

Das Rad mit den zwei Nullen kommt aus Amerika. Hier ist die Rücklaufquote geringer. Daher unser Rat: Lassen Sie die Finger von der amerikanischen Version!

Einsatzlimits beim Roulette

Mit einem Gewinnsystem wie dem Paroli, der Martignale oder der Fibonacci Spirale könnte ein Millionär am Rouletterad im Handumdrehen ein Vermögen gewinnen – zumindest in der Theorie. In der Praxis ist das nicht möglich – dafür sorgen die Einsatzlimits an den Spieltischen. Ob in einem lokalen Casino oder auf einer seriösen Roulette Website wie Casino Action: Meistens liegt das Limit für Einsätze am Tisch bei 1000 Euro. So verhindern die Casinos, dass Spieler hohe Echtgeld-Einsätze platzieren und mit progressiven Wettsystemen die Bank ruinieren.

Vor- und Nachteile des Fibonacci-Systems

Pro

  • Das Wettsystem verhindert, dass man bei einer Pechsträhne hohe Geldbeträge verliert.
  • Die Methode ist einfach zu lernen, mit ein wenig Übung hat man den Dreh schnell raus.
  • Es ist möglich, Gewinne anzuhäufen, indem man die Anzahl der gespielten Züge begrenzt.

Contra

  • Ab der fünften verlorenen Wette in Folge kommen hohe Summen auf den Tisch.
  • Das System bringt nur etwas ein, wenn Sie bei der ersten Wette richtig tippen.
  • Die Fibonacci Methode erhöht nicht die Gewinnchancen.

Unser Fazit

Egal, welche Wettstrategie Sie anwenden – wenn Sie im Casino um Geld spielen, besteht immer die Gefahr, zu verlieren. Das ist bei der Fibonacci Methode nicht anders. Jedoch handelt es sich hier um ein langsames, progressives Wettsystem. Das Risiko, viel Geld auf einmal zu verlieren ist geringer, wenn Sie das System anwenden.

Achten Sie auch darauf, am richtigen Tisch zu sitzen. Denn die Roulette Varianten unterscheiden sich erheblich, was die Gewinnchancen angeht. Wählen Sie am besten ein Rad mit einer hohen Rücklaufquote. Generell sollten Sie lieber einen Bogen um die amerikanische Variante machen. Hier ist der Bankvorteil am höchsten.

Im Online Casino werden Sie in der Regel das amerikanische und das europäische Rad vorfinden. Wenn Sie sich für die europäische Version entscheiden, erhöhen sich Ihre Gewinnchancen automatisch.